Nachricht vom

Die 35. Deutsche Zeolith-Tagung 2024 fand vom 28. Februar bis 1. März im Hörsaalzentrum des Campus der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt. Organisiert von der DECHEMA e.V., wird die 35. DZT gemeinsam vom Lehrstuhl für Chemie der Werkstoffe für Energieanwendungen, dem Lehrstuhl für Glaschemie und dem Fraunhofer IKTS unter Beteiligung der DECHEMA-Fachgruppe Zeolithe ausgerichtet.

Was unsere wissenschaftlichen Beiträge betrifft, so hielt Tobias Beger einen inspirierenden Vortrag zum Thema "CO2 Adsorption on Nanoporous Silica Loaded with Polyethylene Imine".

Wir hatten auch die Gelegenheit, die folgenden Poster zu präsentieren:

  • Alejandro Mollá Robles: "Effect of Mesopores on the Activity of Cu-Containing Zeolite ZSM-5 with Different n(Si)/n(Al)-Ratio in NH3-SCR-DeNOx"
  • Konstanstin Marcinowski: "Preparation of Cu-Exchanged Zeolites for Hydrogen Isotope Separation"
  • Muhammad Wakeel Shakil: "Preparative Chromatography of Sugars over Monodispersed Spherical Zeolite Y Pellets"
  • Patricia Seidel: "IR Microimaging of Two-Component Diffusion in Large Crystals of Zeolite ZSM-5"
  • Rujito S.R. Suharbiansah: "Enhanced NH3-SCR-DeNOx Activity of Cu-Containing Zeolite Y Prepared with 15-Crown-5"

Die Deutsche Zeolith-Tagung ist für junge Wissenschaftler oft der ideale Einstieg, um ihre Arbeiten einem breiten Publikum vorzustellen, oft zum ersten Mal in Form eines wissenschaftlichen Vortrags. Dieser Kongress diente als Treffpunkt für eine große Anzahl von Forschern auf dem Gebiet der Zeolithe, metallorganischer Gerüste. Neben neuartigen Synthesen und Charakterisierungen solcher Materialien wird auch deren Anwendung in den Bereichen Katalyse, Adsorption, Energiespeicherung und Membranen diskutiert. Die besondere Architektur der Stadt Jena sorgte für ein besonderes Ambiente und lud die Teilnehmer ein, in ihrer Freizeit die Stadt zu erkunden.

Kein Ereignis gefunden! Es gibt keine gültige Fallback-PID (Liste) im Detail-Plugin