Die für Lehre und Forschung eingesetzte Sammlung umfasst über 12.000 Mineralstufen, 3500 Gesteinshandstücke, 1000 lagerstättenkundliche Belege und mehr als 200 Stücke zur technischen Mineralogie, deren Exponate auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Das Mineral Chalkopyrit auf Quarz
Chalkopyrit auf Quarz, Katzwinkel, Siegerland; Foto: privat

Dauerausstellung

Unsere Mineralogisch-Petrographische Sammlung in der Scharnhorststraße 

Durch Bombardierungen am 4.12.1943 wurde die Sammlung größtenteils zerstört. Die erhaltenen Bestände sowie umfangreiche Neuanschaffungen nach 1945 erlaubten einen Neuaufbau, jedoch ohne festen Sammlungsraum.

Durch die umfangreiche Restaurierung und Neugestaltung des Gebäudes in der Scharnhorststraße 20, das 1961 in den Besitz der Universität Leipzig überging, konnte Mitte 2011 im 1. Obergeschoss eine moderne, an Rohstoffen, biomineralisch und technisch-mineralogisch orientierte Sammlung eröffnet werden. Dieser Sammlungsraum wird durch Schaustücke und Objekte der systematischen Mineralogie in Vitrinen in den Aufgängen sowie Fluren und im ebenfalls neuen Hörsaal ergänzt.

Die für Lehre und Forschung eingesetzte Sammlung umfasst über 12.000 Mineralstufen, 3500 Gesteinshandstücke, 1000 lagerstättenkundliche Belege und mehr als 200 Stücke zur technischen Mineralogie, deren Exponate auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

  • Führungen durch die Sammlung sind nach Vereinbarung möglich.

Unsere Galerie

Erhalten Sie einen Einblick in unsere Sammlung und begleiten Sie uns auf einen virtuellen Rundgang durch die Galerie mit einigen der schönsten Exemplare:

Das Mineral Chalkopyrit auf Quarz
Galenit mit Sphalerit
Adular mit Chloritüberzug
Bergkristall mit Chloritüberzug
Baryt auf Dolomit
Azurit
Mimetesit
Gips mit Schwefel
Molybdänit
Apatit
Autunit
Quarz mit Dolomit
Calcit
Topas auf Quarz
Stephanit
Erythrin
Baryt
Fluorit mit Chalkopyrit und Baryt
Silber
Schmelzgegossener Korundstein aus Glasschmelzwanne
Fayalitkristalle in metallurgischer Schlacke
Schmelzkorund mit Skelettkristallen
Korundkristalle in CrNi-Stahlschlacke
Korundkristalle in Elektrostahlumschmelzschlacke
Sintergranalien aus Braunkohlefilterasche
Feuerfester Magnesiastein nach Einsatz im Haubenofen
Quarz, hydrothermal synthetisiert
Synthetische Edelsteine auf Korund- und Spinellbasis
Hohlformen- und Skelettbildung von Wismut

Beteiligung an weiteren Ausstellungen

Neben der Dauerausstellung in der Scharnhorststraße 20 sind unsere Exponate auch auf diversen Ausstellungen zu besichtigen, an denen sich die Mineralogisch-petrographischen Sammlung der Universität Leipzig regelmäßig beteiligt.

  • „500 Jahre Reichsmesseprivileg“ – Dauerausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig, seit 2002
  • „Das alte Ägypten begreifen“, Wanderausstellung des Ägyptischen Museums der Universität Leipzig, seit 2005
  • „Minerale aus dem Reich der Mitte“ – Dauerausstellung im Klinikum St. Georg, Patientenaufnahme Haus 12, seit 2010
  • „WissenSchaf(f)t Sammlungen – Geschichten aus den Sammlungen der Universität“, Universität Leipzig, 23.06. – 04.12.2016

Das könnte Sie auch interessieren

Fakultät für Chemie und Mineralogie

mehr erfahren

Sammlungsgeschichte

mehr erfahren

Unser Institut

mehr erfahren