Nachricht vom

Am Wilhelm-Ostwald-Institut ist ab dem 1. März 2022 die befristete Stelle eines Akademischen Assistenten zu besetzen.

Im Arbeitskreis Asmis am Wilhelm-Ostwald-Institut für Physikalische und Theoretische Chemie der Universität Leipzig ist ab dem 1. März 2022 die auf 3+3 Jahre befristete W1-Stelle eines AKADEMISCHEN ASSISTENTEN zu besetzen.

Der Arbeitskreis Asmis  hat sich zum Ziel gesetzt, die Wissenslücke zwischen isolierten, nanoskaligen Teilchen in der Gasphase und kondensierter Materie zu schließen. Dazu entwickeln wir modernste, zukunftsweisende massenspektrometrische und laserspektroskopische Verfahren und charakterisieren damit die Struktur, Reaktivität und Dynamik von Clustern, Nanopartikeln und fluiden Grenzflächen, um so neue Einblicke in die außergewöhnlichen Eigenschaften dieser Teilchen zu gewinnen.

Als Gruppenleiter, mit der Möglichkeit zur Habilitation, sind Sie für die eigenständige Durchführung von Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Einzelnanopartikel-massenspektrometrie und -spektroskopie zuständig. Ihre Arbeiten werden im neu eingeworbenen DFG Graduiertenkolleg "Wasserstoffisotope 1,2,3H"  eingebunden und sie beteiligen sich auch an weiteren Forschungsprojekten des Arbeitskreises im Bereich der frequenz- und zeitaufgelösten Spektroskopie an isolierten Clustern.

Voraussetzungen (u.a.): hervorragende einschlägige Promotion auf dem Gebiet der Physik oder Chemie; fundierte, experimentelle und theoretische Kenntnisse im Bereich der Laserspektroskopie und Massenspektrometrie von Gasphasenionen, Clustern und/oder Nanopartikeln; langjährige, experimentelle Erfahrungen mit Vakuuminstrumenten, Ionenoptiken und Festkörperlasern.

Weitere Details finden sie hier: STELLENAUSSCHREIBUNG

Die Bewerbungsfrist ist Montag, der 7. Februar 2022.

 

Kein Ereignis gefunden! Es gibt keine gültige Fallback-PID (Liste) im Detail-Plugin