Studieren im Ausland

Links zum Akademischen Auslandsamt

ERASMUS+

ERASMUS+ heißt das neue Programm und löst damit das Programm für lebenslanges Lernen, Jugend in Aktion sowie die internationalen EU-Hochschulprogramme ab. Die nächste Generation der EU-Bildungsprogramme eröffnet für die Jahre 2014 bis 2020 neue Perspektiven der Gestaltung von Mobilität und europäischer bzw. internationaler Bildungszusammenarbeit.

Über 30 Fakultäten in 19 Ländern stehen Studierenden der Fakultät für Chemie und Mineralogie innerhalb des ERASMUS+-Programms zur Auswahl.

Möglichkeiten für Studierende:
Erasmus+ Studium

  • Förderung von Studienaufenthalten von 3-12 Monaten an einer Partneruniversität (inkl. Erlass der Studiengebühren)
  • Option der Mehrfachförderung: je 1x in BA/MA/Promotion
  • Anrechnung im Ausland erbrachter Leistungen

Erasmus+ Praktikum

  • Förderung von Praktika mit 2-12 Monaten Dauer
  • Option der Mehrfachförderung: je 1x in BA/MA/Promotion + innerhalb 1 Jahr nach Studienabschluss (innerhalb eines Studienabschlusses werden max. 12 Monate für Studium und Praktikum gefördert)
  • Anerkennung im Ausland erbrachter Leistungen

Aktuelle Erasmus+ Studienplätze für den Fachbereich Fakultät für Chemie und Mineralogie finden Sie unter:
Komplexes InformationsSystem für Studierende – KISS

ISAP - Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften

Seit vielen Jahren steht die Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig in Kooperation mit der Faculty of Science der Monash University in Clayton (Victoria, Australien) und der Ohio University (Athens, Ohio, U.S.A.). Diese außereuropäischen Kontakte zwischen den chemisch ausgerichteten Fakultäten haben das Ziel

  • gemeinsame Projekte in Forschung und Lehre zu fördern sowie
  • den gegenseitigen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern zu unterstützen.

Der Dozenten- und Studierendenaustausch wird seit 2005 durch das DAAD-Programm ISAP finanziell unterstützt. Er richtet sich insbesondere an Studierende im 2. und 3. Semester des Masterstudiengangs Chemie.

Zwei geförderte ISAP-Projekte:
Monash University (Melbourne, Australien) seit 2006 Organisation:
Prof. Dr. E. Hey-Hawkins; Prof. Dr. Michael Grace
www.adm.monash.edu.au

Informationen zum Aufenthalt in Melbourne

Honours Projects und aktuelle Informationen zum Vorlesungsprogamm 2015

 
Ohio University (Athens, Ohio, U.S.A.) seit 2004 Organisation:
Prof. Dr. Jennifer Hines; Prof. Dr. R. Hoffmann
www.ohio.edu/chemistry/about

Informationen zum Aufenthalt in Athens

Weitere Möglichkeiten

GFPS-Stipendien: Semesteraufenthalte in Polen/Tschechien

Ausschreibung der Studienstiftung des deutschen Volkes für das renommierte ERP-Stipendienprogramm (USA) bzw. McCloy-Programm (USA, Harvard)

Für weitere Möglichkeiten informieren Sie sich bitte hier.

letzte Änderung: 28.02.2017

Kontakt im Studienbüro

Studiendekan

Prof. Dr. Reinhard Denecke

Studienbüro

Frau Katharina Michael

Frau Sina Gruschinski

Johannisallee 29

04103 Leipzig

Raum 131

Links zum Auslandstudium