Über unser Team

Das Foto zeigt das Team des Arbeitskreises von Prof. C. Schneiderim Innenhof der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig - Sommer 2022

Willkommen, ...

... der gesamte Arbeitskreis Schneider lädt zum Verweilen, zum Lesen und zum Informieren ein. Weitere Informationen direkt über uns?

mehr erfahren
Profilbild Prof. C. Schneider
Institut für organische Chemie
Team AK Schneider im Innenhof der Fakultät für Chemie und Mineralogie, Universität Leipzig - Sommer 2022, Foto: Marcel Sickert
Auf dem Bild ist ein Gruppenbild vom Herbstsymposium des Arbeitskreises von Prof. C. Schneider mit Alumni zu sehen im Foyer der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig

Unser Alumni-Symposium ...

... fand zuletzt am 17.09.22 statt. Dieses Treffen lud zum Erfahrungsaustausch, zum Vernetzen und einfach zum gemütlichen Zusammensitzen ein. Interessiert, wie das letzte Treffen war, wer vorgetragen hat und wann das nächste Treffen ist?

mehr erfahren

Forschung

Wir beschäftigen uns mit der synthetischen organischen Chemie in ihrer ganzen Breite. Wir befassen uns insbesondere mit der Entwicklung von stereoselektiven Synthesemethoden, die den Zugang zu biologisch aktiven Naturstoffen oder pharmakologisch interessanten Heterocyclen erlauben.

Die Abbildung zeigt eine kleine Auswahl von vier der im AK Prof. C. Schneider synthetisierten optisch und biologisch aktiven Naturstoffe: Monomorine, Alkaloid (-)-205, Thiobinupharidin, Vittatalactone.

Die Synthese von biologisch aktiven Naturstoffen ...

... unterstreicht die Nützlichkeit und Praktikabilität der von uns entwickelten stereoselektiven Reaktionen

Die Abbildung zeigt die BINOL-basierte Phosphorsäure, den Prolinolether, Palladium-Aqua-Komplex, das Titan-Binolat und den bifunktionellen Thioharnstoff, die erfolgreich in stereoselektiven Reaktionen vom AK Prof. C. Schneider angewendet wurden.

Sowohl chirale Übergangsmetall- als auch Organokatalysatoren ...

... werden für die Entwicklung von enantio- und diastereoselektiven Reaktionen angewendet.

Die Abbildung zeigt das ortho-Chinonmethid, das ortho-Chinonmethidimin, das Alkylidenindol, das Alkylidenpyrrol und den Thioaldehyd als Vertreter hochreaktiver und in-situ generierter Intermediate, die erfolgreich in stereoselektiven Reaktionen angewendet wurden.

In-situ erzeugte hochreaktive Reaktionsintermediate ...

... werden stereoselektiv zu wertvollen und komplexen Heterocyclen veredelt.

Abbildung von 10 einfachen bis hin zu komplex-verknüpften Stickstoff-haltigen, Sauerstoff-haltigen und Schwefel-haltigen Heterocyclen

Sauerstoff-, Stickstoff- und Schwefelhaltige Heterocylen ...

... sind in vielen Wirkstoffen vertreten und werden von uns durch stereoselektive, katalytische Verfahren aufgebaut.

Schematische Darstellung des Durchfluss-Verfahrens der vom AK Prof. C. Schneider publizierten stereoselektiven THF-Synthese mit dem Reaktor im Hintergrund

Die Entwicklung von effektiven Durchfluss-Verfahren ...

... ist ein immer wichtig werdender Aspekt unserer Forschung.

Publikationen

zurückdrehen

... ermöglicht Synthese von Cyclopenta[b]pyrrolen

Abbildung zeigt die Brønsted-Säure-katalysierte [6 + 2]-Cycloaddition von transienten 3-Methid-3H-pyrrolen mit 2-Vinylindolen
Zusammenfassung lesen

Top organisiertes Netzwerkentreffen ...

Abbildung zeigt die Brønsted-Säure-katalysierte [6 + 2]-Cycloaddition von transienten 3-Methid-3H-pyrrolen mit 2-Vinylindolen
Karte umdrehen
zurückdrehen

Ein Chip, zwei Katalysatoren = jede Menge Möglichkeiten

Abbildung zeigt das Lab-on-Chip Prinzip, bei dem kontinuierlich zwei asymmetrisch katalysierte Reaktion an chiralen Festbettreaktoren durchführt werden und Produkte liefert, deren optische Aktivität und Identität vollautomatisch on-line analysiert werden.
Zusammenfassung lesen

Schnell zusammengezählt: Eins, Zwei, Viele!

Abbildung zeigt das Lab-on-Chip Prinzip, bei dem kontinuierlich zwei asymmetrisch katalysierte Reaktion an chiralen Festbettreaktoren durchführt werden und Produkte liefert, deren optische Aktivität und Identität vollautomatisch on-line analysiert werden.
Karte umdrehen
zurückdrehen

... 3 {d.r.; e.r.; 4 Ringe}

Die Abbildung zeigt enantioselektive Anellierung von α,β-ungesättigten N-Acyliminium-Ionen mit β-Ketoester-Enolaten durch kooperative Palladium/Brønsted-Säure-Katalyse
Zusammenfassung lesen

Einfache Mathematik: (1+2)*(1,4) = ...

Die Abbildung zeigt enantioselektive Anellierung von α,β-ungesättigten N-Acyliminium-Ionen mit β-Ketoester-Enolaten durch kooperative Palladium/Brønsted-Säure-Katalyse
Karte umdrehen
zurückdrehen

Starke H-Brückendonoren in der Katalyse

Die Abbildung zeigt eine Übersicht über die supersauren Brønsted-Säuren: Disulfonsäuren, Imidodiphosphate, Imino-Imidodiphosphate, Imidodiphosphorimidate, Disulfonimide
Zusammenfassung Lesen

Supersauer und doch hochselektiv

Die Abbildung zeigt eine Übersicht über die supersauren Brønsted-Säuren: Disulfonsäuren, Imidodiphosphate, Imino-Imidodiphosphate, Imidodiphosphorimidate, Disulfonimide
Karte umdrehen
zurückdrehen

Kooperative Katalyse für Allenylierung von Pd-Enolaten

Abbildung zeigt die kooperative Palladium/Brønsted Säure-Katalyse für die enantioselektive Allenylierung von β-Ketoester
Zusammenfassung lesen

Unser (Synfact) Highlight: Palladium "basisch-sauer"

Abbildung zeigt die kooperative Palladium/Brønsted Säure-Katalyse für die enantioselektive Allenylierung von β-Ketoester
Karte umdrehen
zurückdrehen

Übersicht über asymmetrische Cycloadditionen von Methiden

Die Abbildung zeigt eine Übersicht über die Brønsted-Säure katalysierte enantioselektive Cycloaddition von ortho-Chinonmethiden, ortho-Chinonmethidiminen sowie heterocyclischen Indol- und Pyrrol-basierten Methidanaloga der letzten Jahre
Zusammenfassung lesen

Mehr als nur "Team-Building" - Aktivitäten von 2018 bis 2021

Die Abbildung zeigt eine Übersicht über die Brønsted-Säure katalysierte enantioselektive Cycloaddition von ortho-Chinonmethiden, ortho-Chinonmethidiminen sowie heterocyclischen Indol- und Pyrrol-basierten Methidanaloga der letzten Jahre
Karte umdrehen
zurückdrehen

... reaktionsfreudigen Partner

Die Abbildung zeigt die Synthese von Thiazolo[3,4-a]indolen via (3+2)-Cycloaddition von Thioketonen und Indol-2-carbinolen.
Zusammenfassung lesen

Vorsicht! Experimentierfreudiges Thioketon sucht ...

Die Abbildung zeigt die Synthese von Thiazolo[3,4-a]indolen via (3+2)-Cycloaddition von Thioketonen und Indol-2-carbinolen.
Karte umdrehen
zurückdrehen

... und dennoch traditionell

Abbildung zeigt eine kurze Synthese zum Alkaloid cis-195J über eine asymmetrische BINOL-Phosphorsäure-katalysierte vinyloge Mannich-Reaktion, Amin-Alkin Cyclisierung und Radikalische Cyclisierung.
Zusammenfassung lesen

Einfach zu "Radikal" ...

Abbildung zeigt eine kurze Synthese zum Alkaloid cis-195J über eine asymmetrische BINOL-Phosphorsäure-katalysierte vinyloge Mannich-Reaktion, Amin-Alkin Cyclisierung und Radikalische Cyclisierung.
Karte umdrehen

Stellenangebote und Arbeiten

Im abstrakt-gestalteten Bild ist die Sicht entlang des Flures der 3. Etage angedeutet, welche einige der aktuellen Arbeitsgebiete umrahmt.

Nachwuchsforschende

Wir bieten jederzeit aktuelle Themen aus der Methodenentwicklung sowie ihrer Anwendung in der Naturstoffsynthese für Master- und Promotionsarbeiten für hochmotivierte Nachwuchsforschende an. Bitte bewerben Sie sich.

Falls Sie Interesse haben, schicken Sie bitte Ihre entsprechenden Bewerbungsunterlagen (CV, Empfehlungsschreiben, Motivationsschreiben, gegebenfalls Publikations- und Präsentationsliste) per E-Mail oder per Post direkt an Prof. C. Schneider.

Lehre

Hier finden Sie nähere Informationen über Vorlesungen, Seminare, Praktika und über das Anmeldeverfahren zur Bachelor-, Vertiefungs-, Masterarbeit und Promotion

Im Bild ist zu erkennen, dass die Funktion eines Wasserabscheiders im Rahmen des Live-Streams der Experimentalvorlesung von Prof. C. Schneider erklärt wird (WS 2020).
In der Kollage isr links eine Reaktion im Rundkolben, oben mittig eine Reaktionsverfolgung per DC unten mittig gängige analytische Methoden und rechts eine chromatographische Reinigung zu erkennen.
Im abstrakt-gestalteten Bild ist die Sicht entlang des Flures der 3. Etage angedeutet, welche einige der aktuellen Arbeitsgebiete umrahmt.
Kurz erklärt

Kurz erklärt

In Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Vorlesungsvorbereitung unterstützen unsere vorlesungsbegleitende Experimente unsere digitalen Vorlesungsformate.

Lehre im Sommersemester

„Chemie der organischen Stoffklassen” OCI-2022 (13-231-0331)

Sommersemester 2022 - für 2. Fachsemester Bachelor Chemie:

Das Seminar, Vorlesungsunterlagen sowie weiterführende Informationen werden über den Moodle-Kurs „Chemie der organischen Stoffklassen” verwaltet. Treten Sie diesem Moodle Kurs mit dem Einschreibeschlüssel, den Sie nach Registrierung im Almaweb erhalten haben, bei. Bei weitere Fragen kontaktieren Sie bitte Dr. Marcel Sickert.

„Chemie der organischen Stoffklassen” OCI-2022 (13-BCH-0205)

Sommersemester 2022 - für 2. Fachsemester Bachelor Biochemie:

Das Seminar, Vorlesungsunterlagen sowie weiterführende Informationen werden über den Moodle-Kurs „Chemie der organischen Stoffklassen” verwaltet. Treten Sie diesem Moodle Kurs mit dem Einschreibeschlüssel, den Sie nach Registrierung im Almaweb erhalten haben, bei. Bei weitere Fragen kontaktieren Sie bitte Dr. Marcel Sickert.

„Highlights in Natural Products Synthesis" (13-122-0321)

Sommersemester 2022 für Wahlpflicht Master Chemie (13-122-0321):

Informationen werden verfügbar sein, sobald das Sommersemster 2022 beginnt. Für weitere Fragen, kontaktieren Sie bitte Dr. Marcel Sickert bzw. Prof. Dr. Christoph Schneider.


Lehre im Wintersemester

„Stereoselektive Synthesemethoden" (13-121-0317)

Wintersemester 2022/2023 für Wahlpflicht Master Chemie (13-121-0317):

Informationen werden verfügbar sein, sobald das Wintersemester 2022/2023 beginnt. Für weitere Fragen, kontaktieren Sie bitte Dr. Marcel Sickert.

„OC-Grundpraktikum" (13-111-0341-N.P)

Wintersemester 2022/2023 für 3. Fachsemester Bachelor Chemie:

Dieses Praktikum ist als Saalpraktikum in zwei Durchgängen organisiert und startet am 19.09.22 (1.DG) bzw. am 21.10.22 (2.DG). Die Voraussetzung zur Teilnahme, die Organisation, das Konzept und weitere Informationen sowie Unterlagen werden über den zugehörigen Moodle-Kurs: OC Grundpraktikum WS2022 für „3. Sem Bachelor Chemie", der demnächst verfügbar ist, verwaltet. Treten Sie diesem Moodle Kurs mit dem Einschreibeschlüssel, den Sie über die Vorlesung "Chemie der organischen Stoffklassen" erhalten haben, bei. Bei weitere Fragen kontaktieren Sie bitte Dr. Marcel Sickert.

ESF-Nachwuchsforscher-Gruppe

In dieser durch Mittel des Europäischen Sozialfonds geförderten Gruppe sollen Nachwuchsforschende im Rahmen ihres Promotionsvorhabens gezielt in dem zukunftsträchtigen Technologiefeld „Heterogen-katalysierten Syntheseprozesse in Durchfluss-Systemen" (01.01.2020-31.12.2022) weitergebildet werden.

Die miteinandervernpüften Arbeitsbereiche der vier an der ESF Nachwuchsforschergruppe beteiligten Arbeitskreise sind im Rahmen des Projektes der Heterogen-katalysierten Syntheseprozesse in Durchfluss-Systemen dargestellt

Interdiziplinäre Zusammenarbeit ...

... von vier Arbeitskreisen der Universität Leipzig aus den Gebieten der organischen, der analytischen, der technischen und physikalischen Chemie.

mehr erfahren

Kontakt und Anfahrt

Arbeitskreisleiter

Prof. Dr. Christoph Schneider

Prof. Dr. Christoph Schneider

Universitätsprofessor

Johannisallee 29
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-36559
Telefax: +49 341 97-36599

Sekretariat

 Constanze Müller

Constanze Müller

Sekretariat

Johannisallee 29, Raum 160
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-36529
Telefax: +49 341 97-36599

Standort des Arbeitskreises von Prof. Dr. Christoph Schneider

Unser Arbeitskreis ist am Institut für Organische Chemie angesiedelt und befindet sich im Hauptgebäude der Fakultät für Chemie und Mineralogie. Sie erreichen uns mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln (Linien 2, 16, 60).

Das könnte Sie auch interessieren

Universität Leipzig

mehr erfahren

Fakultät für Chemie und Mineralogie

mehr erfahren

Institut für Organische Chemie

mehr erfahren