Am Institut für Analytische Chemie der Universität Leipzig, Arbeitsgruppe Prof. Belder, ist die Stelle eines/einer wissenschaftlichen Mitarbeiters/Mitarbeiterin für die Dauer von 3 Jahren befristet zu besetzen (E13 TV-L, 50%).

Doktorandenstelle auf dem Gebiet der Analytischen Chemie mit Fokus Lab‐on‐a‐ chip Technologie

Eine Doktoranden-Stelle (m/w/d) auf dem Gebiet der Analytischen Chemie mit Fokus HPLC-MS und Lab-on-a-chip Technologie. Die Stelle ist für die Dauer von 3 Jahren befristet zu besetzen (E13 TV-L, 50%). 

Die Doktorarbeit befasst sich mit der Verbindung der Flüssigkeitschromatographie und der Tropfenmikrofluidik zur Anwendung in chemischen Mikrolaboratorien. Ziel der Arbeit ist die Entwicklung einer Technologie, um die Selektivität chemischer Reaktionen im Mikromaßstab verfolgen zu können. Dieses Forschungsprojekt ist eingebettet in die DFG-Forschergruppe 2177 In-Chem.

Anforderungsprofil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium bevorzugt im Fach Chemie. Gesucht wird ein begeisterungsfähiger Nachwuchswissenschaftler mit Teamgeist und Freude an technischen Entwicklungen. Kenntnisse in Anwendung der HPLC/MS, der Mikrofluidik und/oder der chemischen Synthese im Durchfluss sind erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.06.2022 mit den üblichen Unterlagen (Master/Diplom Zeugnis, Kurz-Lebenslauf und Motivationsschreiben) bevorzugt per e-mail an Prof. Dr. Belder.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Publikationen

mehr erfahren

Unsere Forschung

mehr erfahren