Chemistry teacher degree programm (secondary schools)

Chemie ist die Wissenschaft der Materie, deren Aufbau, Eigenschaften und Reaktionen. Experimentelles Arbeiten und das Erforschen naturwissenschaftlicher Phänomene sind Hauptbestandteile des Lehramtsstudiums im Fach Chemie. Sie erlernen dabei grundlegende wissenschaftliche und didaktische Fähigkeiten in allen Bereichen der Chemie.

At a glance

  • Field of study

    Lehramt und Erziehungswissenschaften, Natur- und Geowissenschaften
  • Degree type

    grundständig
  • Degree

    Staatsexamen
  • Language of instruction

    Deutsch
  • Full/part-time

    Vollzeit, Teilzeit
  • Course start

    Wintersemester
  • Admission restriction

    örtlich zulassungsbeschränkt
  • Standard period of study

    9 Semester

  • NC

    Im letzten Auswahlverfahren erhielten alle Studienbewerberinnen und -bewerber einen Studienplatz.

Vorschaubild für Video
Video "Das sagen die Studierenden"

Requirements

general higher education entrance qualification, subject-specific higher education entrance qualification

  • gute Grundkenntnisse in den Naturwissenschaften und der englischen Sprache erleichtern den Studieneinstieg

The submission of a phoniatric certificate (phoniatrisches Gutachten) is a mandatory enrolment requirement.

A phoniatric certificate is subject to a fee and can only be issued by a medical specialist for speech, voice and child hearing disorders (phoniatrics and paediatric audiology) or by an ENT specialist who holds an additional qualification in voice and speech disorders. A report issued by a speech therapist (logopädisches Gutachten) is not sufficient.

For an overview of the responsible specialists in your home area or near the University, please refer to doctors’ directories, telephone directories and the internet. If applicable, you may also ask your health insurance provider.

 

keine besonderen Sprachkenntnisse erforderlich

Contents

Im Studium erhalten Sie einen vertieften Einblick in Theorie und Praxis verschiedener chemischer Teildisziplinen, wie:

  • Anorganische Chemie (u. a. Allgemeine Chemie, Haupt- und Nebengruppenelemente, Festkörperchemie)
  • Organische Chemie (u. a. Grundlagen der organisch-chemischen Stoffklassen)
  • Technische Chemie
  • Analytik und Umweltchemie
  • Physikalische Chemie

Eine praxisnahe und theoretisch fundierte Chemiedidaktik schafft die Voraussetzung für die erfolgreiche Planung, Durchführung und Reflexion von Chemieunterricht.

Das Fach Chemie kann als eines von zwei Fächern des neunsemestrigen Staatsexamensstudiengangs gewählt werden und umfasst einen Arbeitsaufwand von 270 Leistungspunkten (LP), davon 80 LP für dieses Fach, 80 LP für das zweite Fach, 35 LP für die Bildungswissenschaften, 25 LP für Schulpraktische Studien, 15 LP für Ergänzungsstudien, 5 LP für „Körper-Stimme-Kommunikation“ incl. Sprecherziehung und 30 LP für die Erste Staatsprüfung (darin enthalten sind 20 LP für die wissen-schaftliche Arbeit und 10 LP für die Prüfungsbestandteile).

Die 80 LP im Fach Chemie untergliedern sich in Fachmodule im Umfang von 65 LP und 15 LP Fachdidaktik. Dazu kommen 10 LP für Schulpraktische Studien. Ein Leistungspunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 30 Zeitstunden (Präsenz-, Selbststudium, Prüfungsvorbereitung und -durchführung).

Module bezeichnen einen Verbund zeitlich begrenzter und in sich geschlossener methodisch oder inhaltlich aus­ge­­richteter Lehrveranstaltungen, die mit einer Modul-prüfung abgeschlossen und auf deren Grundlage die Leistungspunkte vergeben werden. Näheres regelt die Prüfungsordnung.

Bei der Wahl des zweiten Kernfaches, beachten Sie bitte die gültigen Fächerkombinationen (s. Lehramt an Oberschulen).  

  • fünf Pflichtpraktika in verschiedenen Studienbereichen (Hospitationsstunden und eigene Unterrichtsstunden in Schulen)
  • regelmäßige Laborpraktika
  • weitere Lehrerfahrungen mit Schülerinnen und Schülern im Julius-Wagner-Schülerlabor
  • ein obligatorisches Modul „Körper-Stimme-Kommunikation“ zur Vorbereitung auf einen sprechintensiven und kommunikativen Berufsalltag
  • zahlreiche Experimentalvorlesungen zur anschaulichen Vermittlung naturwissenschaftlicher Grundlagen
  • Auslandsaufenthalte im Studium sind möglich
  • ab dem dritten Fachsemester als Lehramtserweiterungsfach studierbar

Das Studium bereitet Sie auf die berufliche Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer vor. Ihr Studienabschluss an der Universität Leipzig (Erste Staatsprüfung) berechtigt Sie zur Aufnahme des Vorbereitungsdienstes. Nachdem Sie diesen mit der Zweiten Staatsprüfung abgeschlossen haben, können Sie in der gewählten Schulform und den gewählten Fächern im gesamten Bundesgebiet als Lehrerin oder Lehrer tätig sein.

Application

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): ja
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.07.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Weiterführende Informationen finden Sie auf unseren Seiten "Online-Bewerbung" und "Bewerbung für ein Lehramtsstudium". Bitte beachten Sie dort auch die Hinweise zu den Verbesserungen der Zulassungschancen.

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

 

 

Bewerbungsfristen für das Lehramtserweiterungsfach:

Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkt (NCU): nein
Bewerbungsfrist: 02.05.-15.09.
Bewerbungsportal: AlmaWeb

Bitte beachten Sie unbedingt die Voraussetzungen, unter denen ein Lehramtserweiterungsfach aufgenommen werden kann.

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Studienangebot im Wintersemester: 3. FS, 5. FS, 7. FS und 9. FS - jeweils alle zulassungsfrei
Studienangebot im Sommersemester: 2. FS, 4. FS, 6. FS und 8. FS - jeweils alle zulassungsfrei
Bewerbungsfrist (zulassungsfrei): 02.05.-15.09. für Wintersemester; 01.12.-15.03. für Sommersemester
Bewerbungsportal: AlmaWeb
besondere Immatrikulationsvoraussetzungen: Anrechnungsbescheid, phoniatrisches Gutachten, Kombinationsmöglichkeiten der Lehramtsfächer

Diese Informationen gelten auch für das Lehramtserweiterungsfach.

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Seite "Bewerbung für höhere Fachsemester".

Internationale Studierende finden Informationen zu den Bewerbungsfristen und zum Bewerbungsverfahren auf der Seite "International".

Eine Hand ist zu sehen, die mit einem Streichholz den Bunsenbrenner anzündet, Foto: Christian Hüller
Studentin mit weißen Kittel und Schutzbrille fügt einen Stoff mittels Pipette in ein Reagenzglas ein, Foto: Christian Hüller
Student im weißen Kittel überprüft Substanz und arbeitet mit Laborgeräten, Foto: Christian Hüller
Querschnitt auf die gefüllten Hörsaalreihen links und rechts auf Prof. Harald Krautscheid mit Tafel und Experimentiertische, Foto: Christian Hüller
Braunglasfläschchen mit bunten Pipetten stehen geordnet in einem Kästchen, Foto: Christian Hüller
Luftbild Fakultät für Chemie und Mineralogie, Foto: Christian Hüller