Qualifizierungsarbeiten und Vertiefungspraktika

Stand 02. Oktober 2020

Qualifikationsarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten, Vertiefungspraktika) können in Absprache mit dem jeweiligen Hochschullehrer begonnen bzw. weiter bearbeitet und abgeschlossen werden.

Beantragung:
Die Beantragung von Abschlussarbeiten kann weiterhin unter Nennung des betreuenden Hochschullehrers per Mail an Frau Büttner (studienbuero[at]chemie.uni-leipzig.de) erfolgen. Hierfür soll ausschließlich die studentische Mailadresse genutzt werden.
Nach positiver Prüfung der Voraussetzungen für die Beantragung wird der "grüne Schein" versendet. Dieser soll ausgefüllt per Mail wieder an Frau Büttner übermittelt werden.
Der "gelbe Schein" für Vertiefungspraktika steht Ihnen hier zur Verfügung. Dieser soll bitte nach Unterzeichnung ebenfalls an das Studienbüro gesendet werden, damit Ihre Anmeldung und später Ihre Note verbucht werden kann.

Abgabe:
Bachelor- und Masterarbeiten sollen in elektronischer Form (PDF-Dokument) im Studienbüro eingereicht und gleichermaßen an die Gutachter versendet werden. Da das Studienbüro wieder Sprechzeiten anbietet, bitten wir zur Einreichung der beiden gedruckten Exemplare diese zu nutzen oder einen Termin zu vereinbaren.

Kolloquia dürfen wieder in Präsenz stattfinden. Voraussetzung ist die Einhaltung der Hygieneregeln und die Reservierung eines entsprechenden Raumes (raeume@chemie.uni-leipzig.de). Dabei sollen die maximalen Raumkapazitäten nicht überschritten werden. Sollten Bedenken um eine Präsenz bestehen, dürfen Kolloquia zu Bachelor- und Masterarbeiten aber auch weiterhin per Videoübertragung abgehalten werden. Dabei führt der Erstgutachter Protokoll und vermerkt die Bestätigung des Kandidaten, dass er/sie sich gesundheitlich in der Lage fühlt, das Kolloquium zu absolvieren. Für die Nutzung einer Videoübertragung für das Kolloquium ist die Unterzeichnung einer Einverständniserklärung und Einwilligungserklärung erforderlich.

letzte Änderung: 06.10.2020